Skip to main content

DeLonghi Espressomaschine

Mit einer DeLonghi Espressomaschine ist man für gewöhnlich gut beraten. Der Hersteller fertigt bereits seit langer Zeit Espressomaschinen an und verfügt daher über eine Auswahl an ausgereiften Produkten. In der breit gefächerten Palette von DeLonghi findet sich in der Regel für jeden Geschmack das passende Modell.

Die EC 860 und die EC 680 im Test!

Die Firma DeLonghi

DeLonghi EC 860
Gegründet wurde das italienische Unternehmen bereits im Jahr 1902. Zu Beginn war das Unternehmen noch recht überschaubar und fertigte diverse Gegenstände noch in einem gewöhnlichen Handwerksbetrieb an. Doch es vergingen nur wenige Jahre und schon hatte sich DeLonghi zu einem relevanten Hersteller und Lieferanten für verschiedene Geräte und Teile für den Haushalt etabliert. Das Unternehmen wuchs in diesen Jahren beständig an und erschloss neue Betriebswege.

Giuseppe De’Longhi übernahm im Jahr 1977 die Betriebsleitung. Diese Tätigkeit führt De’Longhi bis heute noch aus und ist nach wie als Präsident des Unternehmens tätig. Unter ihm wuchs die Marke DeLonghi stetig an und gelangte schließlich im Jahr 2001 mit der Notierung an der Börse auch zu internationalem Ansehen.

Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Italien im südlich gelegenen Treviso. DeLonghi beschäftigt zahlreiche Mitarbeiter und zählt zu den bedeutenden Arbeitgebern in der Region.

Seit langer Zeit stellt DeLoghi nun bereits Espressomaschinen her und konnte sich somit einen großen Erfahrungsschatz auf diesem Gebiet aneignen. Dass jedes einzelne Modell darüber hinaus auch mit viel Liebe und Hingabe zu gutem Espresso erschaffen wird, merkt man spätestes nach der ersten Tasse. Konsequente Weiterentwicklung und stete Verbesserung machen jede DeLonghi Espressomaschine zu einer wahren Freude für Kaffeeliebhaber.

Die DeLonghi Espressomaschine

Jeder der mit dem Gedanken spielt sich eine Espressomaschine kaufen zu wollen sollte sich bei DeLonghi etwas Zeit nehmen und sich mit den Modellen ausführlich auseinandersetzen. Der Hersteller hat eine traditionsreiche Historie in der Herstellung von Kaffee- und Espressomaschinen. Neben diesem Knowhow fließen auch noch ausgewähltes und stimmiges Design in die Entstehung einer DeLonghi Espressomaschine mit ein.

Dies große Auswahl an verschiedenen Modellen und deren jeweiligen Spezifikationen lässt kaum Wünsche offen. Bewährte Materialien und viel Erfahrung sorgen für ein ausgereiftes Gerät mit hohem Bedienkomfort. Darüber gibt es auch für beinahe jedes Budget eine entsprechende DeLonghi Espressomaschine.

Die Ausstattung einer DeLonghi Espressomaschine

Die Geräte sind zumeist auf möglichst hohen Nutzerkomfort ausgelegt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die meisten Geräte von DeLonghi nicht nur Espresso zubereiten können sondern auch noch über viele weitere Zusatzfunktionen verfügen.

Siebträger

Da sich das Unternehmen bereits seit langer Zeit auf die Herstellung von Kaffee- und Espressomaschinen konzentriert ist es nicht verwunderlich, dass dieses Wissen in die Entwicklung eines optimalen Siebträgers eingeflossen ist. Der Siebträger einer DeLonghi Espressomaschine lässt sich daher in den meisten Fällen sehr angenehm bedienen und reinigen. Darüber hinaus sind beinahe alle Siebträger auch für den Gebrauch sowohl mit Kaffee- oder Espressopulver als auch für den Gebrauch von Kaffeepads ausgelegt.

Integrierter Kaffeetamper

Zusätzlich verfügen einige Modelle auch noch über einen Kaffeetamper. Dieser drückt das Espressopulver im Siebträger mit dem richtigen Druck zusammen. Ist das Pulver zu locker im Träger kann es dazu kommen dass es von dem heißen Wasser aufgeschwemmt wird und somit der Geschmack des Espressos negativ beeinflusst werden kann. Ist es jedoch der umgekehrte Fall und das Pulver ist zu fest angedrückt kann sich der Druck im System erhöhen und ebenfalls den Geschmack des Espressos beeinflussen. Um einen konstanten Geschmack des Espressos gewährleisten zu können ist es folglich also wichtig den exakten Anpressdruck des Pulvers zu halten. Mit einer DeLonghi Espressomaschine mit integriertem Tamper ist dies kein Problem.

Milchaufschäumsystem

51P-izNLIfLBei vielen Espressomaschinen ist bereits eine sogenannte Dampflanze verbaut. Diese befindet sich oftmals rechts oder links neben dem Siebträger. Mit ihrer Hilfe lässt sich Milch in cremigen Milchschaum verwandeln, wie er zum Beispiel für diverse Kaffeegetränke benötigt wird. Der heiße Wasserdampf aus dem Kessel vermischt die Milch mit einer angemessenen Menge Luft und erzeugt somit den Schaum. Bei vielen Geräten lässt sich zusätzlich sogar noch die Konsistenz des Schaumes individuell anpassen.

Tassenwärmer

Ebenfalls nicht selten findet man einen Tassenwärmer an einer DeLonghi Espressomaschine. Dabei handelt es sich meistens um eine beheizte Fläche oben auf der Espressomaschine. Die Wärme wird in den meisten Fällen durch die Abstrahlung des Kessels bewerkstelligt und benötigt dadurch meistens keine zusätzliche Energie für diese Funktion. Mittels deren lassen sich beispielsweise Tassen warmhalten. Somit kühlt der Espresso im Anschluss nicht so schnell in der Tasse aus. Wenn man eine DeLonghi Espressomaschine mit dieser Zusatzfunktion hat sollte man im Idealfall noch auf die Verwendung von Espressotassen mit einer dicken Wandstärke achten. Diese speichern die übertragene Wärme länger und können sie somit auch über einen längeren Zeitraum abgeben.

Auto-Shut Off Funktion und Eco Function

Damit die Benutzung einer DeLonghi Espressomaschine im Alltag möglichst umweltschonen und kostengünstig stattfinden kann verfügen einige Modelle über die sinnvolle Auto-Shut Off Funktion. Dank dieser kann der Stormverbrauch des Geräts reduziert werden. Bei Nichtbenutzung der DeLonghi Espressomaschine schaltet diese zügig ab und verbraucht somit wenig Strom.

Besonders komplexere Geräte von DeLonghi verfügen über die Eco Funktion. Dabei schaltet das Gerät automatisch nach 20 Minuten in welches es nicht betätigt wird in den Standby Modus. Dadurch kann nochmals eine Energieersparnis gewährleistet werden.

Design

Jede DeLonghi Espressomaschine bietet ihrem Besitzer neben einem guten Espresso noch einen weiteren Vorteil. Sie verfügen über ein schickes italienisches Design welches jeden Raum bereichert und ein wenig Italien in die Küche integriert. Das Design der Maschinen ist zumeist schlicht gehalten und zeugt von stilbewusstem Geschmack und Understatement. Neben vorzüglichen Kaffeegetränken bietet eine Delonghi Espressomaschine somit auch immer einen italienischen Flair.

Die verwendeten Systeme in einer DeLonghi Espressomaschine

DeLonghi fertigt seine Espressomaschinen des Öfteren sowohl als einkreisige Systeme als auch als zweikreisige Systeme.

Gerade bei den Modellen im unteren Preissegment werden bevorzugt die einkreisigen Systeme verbaut. Bei ihnen verfügt die Siebträgermaschine lediglich über einen einzigen Boiler. Dieser ist demnach neben der Breitstellung des Brühwasser mit einer Temperatur von 90-95° Celsius, auch noch für die Erzeugung des heißen Wasserdampfes verantwortlich. Da dieser jedoch Temperaturen um die 120° Celsius benötigt, kann es bei solchen Geräten dazu kommen, dass sie nach der Zubereitung des Espressos noch einige Zeit in Anspruch nehmen müssen um erst einmal die benötigten 120° Celsius zu erreichen.
Trotz der Schwierigkeit dieser Aufgabe ist es auch für eine einkreisige DeLonghi Espressomaschine meistens kein Problem beide Aufgaben zur vollen Zufriedenheit zu meistern. Somit lassen sich auch mit einer günstigeren DeLonghi Espressomaschine verschiedene Milch-Kaffee-Spezialitäten wie beispielsweise Cappuccino herstellen.

Espressomaschine DeLonghiDarüber hinaus fertigt DeLonghi selbstverständlich auch Siebträgermaschinen mit zweikreisigen Systemen an. Diese werden oftmals bereits bei Geräten ab der mittleren Preisklasse verbaut und sind somit stark vertreten. Dabei verfügen die einzelnen Modelle über zwei separate Boiler. In einem wird das Wasser für den Brühvorgang erhitzt, wofür etwas über 90° Celsius benötigt werden. In dem zweiten Boiler befindet sich das Wasser für den Wasserdampf. Um diesen in ausreichenden Mengen bereitstellen zu können müssen dort etwa um die 120° Celsius herrschen. Da dieser Temperaturunterschied im Vergleich zum einkreisigen System kein Problem darstellt, kann mit solch einer DeLonghi Espressomaschine also simultan Espresso zubereitet und Milch aufgeschäumt werden.
Gerade wenn das Gerät für die regelmäßig Versorgung von mehreren Personen gleichzeitig mit Espresso und Milchschaumgetränken vorgesehen ist, empfiehlt sich die Anschaffung einer DeLonghi Espressomaschine mit zweikreisigem System.

Das Herzstück einer DeLonghi Espressomaschine – die Pumpe

Die Pumpe gehört bei einer Siebträgermaschine zu den wichtigsten Teilen. Sie versorgt den oder die einzelnen Boiler mit Wasser, was jedoch viel bedeutender ist, sie stellt den benötigten Druck für den Brühvorgang zu Verfügung. Dieser sollte im Idealfall einen Wert von 9 bis 12 bar haben. Ist der Druck in diesem Verhältnis vorhanden erhält man die besten Ergebnisse bei der Zubereitung eines Espressos. Einige DeLonghi Espressomaschinen bieten dem Benutzer auch noch die Möglichkeit diesen manuell festzulegen und somit den Geschmack des Espressos zu beeinflussen.
Standardmäßig liefern die Pumpen von DeLonghi bis zu 15 bar Druck, wobei dies das Maximum darstellt. Sollte man den Wert nicht selbst bestimmen können ist er bereits vom Hersteller ideal eingestellt und es besteht kein Bedarf weiterer Abstimmungen.

Fazit zur DeLonghi Espressomaschinen

Das Unternehmen DeLonghi besteht nun bereits seit über 100 Jahren. Über diese Zeit hinweg wurde stets an der Verbesserung und Weiterentwicklung von Kaffee- und Espressomaschinen gearbeitet, was sich heut in ausgezeichneten Geräten wiederspiegelt.
Mit einer Deloghi Espressomaschine bleiben kaum Wünsche offen. Für beinahe jede Anforderung und jedes Budget bietet das italienische Unternehmen das passende Modell.
Dabei bieten fast alle Espressomaschinen eine Menge von sinnvollen und angenehmen Funktionen wie zum Beispiel die Schaumlanze, mit welcher sich im Handumdrehen Milch aufschäumen lässt, oder das Vorwärmen von Kaffeetassen, damit der Espresso nicht so schnell auskühlen kann.

Neben diesen und einigen anderes Features verfügt jedoch jede einzelne DeLonghi Espressomaschine noch über ein weiteres großes Plus.
Das edle und dennoch dezente italienische Design fällt sofort bei jeder der Maschinen ins Auge.

Wer somit auf der Suche nach einem passenden und eleganten Gerät ist das selbstverständlich auch ausgezeichneten Espresso zubereiten kann wird beinahe sicher mit einer DeLonghi Espressomaschine glücklich werden.