Skip to main content

Saeco La Pavoni Professional Lusso

(4.5 / 5 bei 18 Stimmen)

649,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: November 17, 2017 11:33 am

Hersteller
Fassungsvermögen
max. Dampfdruck
Leistung1000 Watt
Gewicht6 Kg

Die La Pavoni Professional Lusso von Saeco ist eine klassische kleine Handhebel Espressomaschine für den häuslichen Gebrauch. Die Siebträgermaschine verfügt über einen zusätzlichen Milchaufschäumer. Das Fassungsvermögen des Wassertanks bei diesem Modell beträgt 1,6 Liter. Die Leistungsaufnahme der La Pavoni Professional Lusso liegt bei 1000 Watt und die Nennspannung beträgt 230 Volt. Das Gerät ist aus Edelstahl gefertigt und hat ein Gewicht von 6 Kilogramm. Mit den Maßen von 29x20x32 cm ist das Modell recht kompakt und lässt sich überall problemlos installieren.


Gesamtbewertung

100%

"Hoher Preis - Hohe Qualität"

Bedienung
100%
ausgezeichnet
Geschmack
100%
ausgezeichnet
Verarbeitung
100%
ausgezeichnet
Preis/Leistung
100%
ausgezeichnet

Testbericht zur Saeco La Pavoni Professional Lusso

Die La Pavoni Professional gehört wahrscheinlich mit zu den bekanntesten Handhebel Espressomaschinen. Dafür Sorge trägt vornehmlich die Optik des Geräts. Sie vermittelt großzügig italienisches Flair und zieht jeder Zeit die Blicke aller auf die Professional. Doch die La Pavoni ist eine launische Geliebte. Sie erfordert viel Experimentieren und eine Menge Zeit um ihr den perfekten Espresso zu entlocken.

Zum direkten Produktvergleich!

Der erste Eindruck der Saeco La Pavoni Professional Lusso

Keine Frage, die La Pavoni Professional macht optisch einiges her. Die Espressomaschine besticht durch den glänzenden Edelstahl und erfreut jeden Kaffeeliebhaber. Dabei nimmt sie mit ihren bescheidenen Maßen von gerade einmal 29x20x32 cm sehr wenig Platz in Anspruch und lässt sich auch in der kleinsten Küche unterbringen.

Der Gebrauch der Saeco La Pavoni Professional Lusso

Um mit der La Pavoni einen anständigen Espresso ziehen zu können benötigt es in der Regel einige Zeit und Nerven. Die Siebträgermaschine kann bei Zeiten sehr wählerisch sein, wenn es um die richtige Handhabung geht.

Zuerst einmal muss der Wassertank aufgefüllt werden. Praktischerweise verfügt die Saeco La Pavoni Professional Lusso über eine seitlich angebrachte Anzeige, auf welcher man stets den aktuellen Wasserstand im Boiler erkennen kann. Von großer Wichtigkeit ist es, den Tank immer erst dann nachzufüllen, wenn die Maschine vollständig erkaltet ist. Andernsfalls kann es dazu kommen, dass beim Öffnen des Tanks heißer Wasserdampf austritt, der zu Verbrennungen führen kann.
Bereits hier merkt man, die Saeco La Pavoni Professional Lusso ist nicht wie andere Espressomaschinen.

Ist der Tank befüllt, kann man die Siebtägermaschine einschalten. Die Aufheizung nimmt bei der Saeco La Pavoni Professional Lusso dank ihres geringen Tankvolumens nur weniger als 10 Minuten in Anspruch. Die Zwischenzeit lässt sich bestens nutzen um gegebenen Falls erst noch die Bohnen zu mahlen und anschließend den Siebträger zu befüllen.

Das Brühen eines Espressos mit der Saeco La Pavoni Professional Lusso

Sobald das Wasser die geeignete Temperatur erreicht hat und der Siebträger befüllt ist kann das eigentliche Brühen des Espressos beginnen. Doch bevor man direkt den ersten Espresso zieht, sollte man einen Durchgang leer machen. Der erste Durchgang ist etwas kälter als es wünschenswert ist, da der Zylinder noch kalt ist. Durch einen leeren Durchgang erwärmt sich dieser und man kann den befüllten Siebträger einsetzten. So bekommt der Espresso die gewünschte Temperatur von 90 bis 94 Grad.

Um mit der Saeco La Pavoni Professional Lusso ein Espresso zu brühen wird der Hebel zunächst nach oben gedrückt. Dadurch kann das heiße Wasser in den Zylinder fließen. Im Idealfall hält man den Hebel in dieser Position, bis Flüssigkeit aus dem Siebträger auszutreten beginnt. Dies sollte nach wenigen Sekunden bereits der Fall sein. So kann der gemahlene Kaffee im Siebträger gleichmäßig befeuchtet werden, die sogenannte Preinfusion.
Sobald die ersten Tropfen aus dem Träger rinnen drückt man den Hebel herunter. Wie stark man dabei drücken muss hängt in erster Linie vom Mahlgrad der Bohnen ab und wie fest das Pulver getampert wurde. Wünscht man einen doppelten Espresso wird der Vorgang einfach wiederholt, jedoch ohne den Siebträger zu wechseln.

Mehr als drei Espressi mit der Saeco La Pavoni Professional Lusso hintereinander zu ziehen ist jedoch nicht empfehlenswert. Da der Zylinder aus Metall ist, speicher er einen Teil der zugeführten Wärme. Somit heizt er sich von Mal zu Mal immer weiter auf, wodurch die Wassertemperatur spätestens nach dem dritten Espresso zu hoch wird. Jede weitere Tasse würde nur bitter und unangenehm schmecken.
Somit empfiehlt es sich die Saeco La Pavoni Professional Lusso nach drei Tassen erst einmal abkühlen zu lassen.

Die Reinigung der Saeco La Pavoni Professional Lusso

Hier bereitet einem die Saeco La Pavoni Professional Lusso nur wenig Arbeit. Auf dem polierten Edelstahl sieht man zwar schnell Kalkflecken, diese lassen sich jedoch rasch ohne große Mühe mit einem Mikrofasertuch entfernen. Für den Rest ist es ausreichend die handliche Siebträgermaschine bei regelmäßigem Gebrauch halbjährlich gründlich zu reinigen. Natürlich ist dies in erster Linie von dem Kalkgehalt des Wassers abhängig, doch die La Pavoni ist in dieser Hinsicht eher robust. Ebenso ist es ihre Konstruktion. Die wenigen Teile, aus welchen die Saeco La Pavoni Professional Lusso besteht sind allesamt sehr stabil gefertigt. Falls doch einmal etwas kaputt gehen sollte finden sich leicht Ersatzteile im Internet.

Fazit zur Saeco La Pavoni Professional Lusso

Die La Pavoni ist ohne Zweifel eine der hübschesten Handhebel Espressomaschinen. Neben ihrer adretten Optik kann sie auch mit einem soliden Espresso überzeugen. Damit dies gelingt, muss jedoch etwas Zeit (und Nerven) in die Saeco La Pavoni Professional Lusso investiert werden um ein Gefühl für die Abläufe zu bekommen.

Mehr über Handhebelmaschinen erfahren!

Pro:

  • tolle Optik
  • schnelles Aufheizen
  • solide Verarbeitung
  • beständig im Wert
  • nimmt wenig Platz in Anspruch

Contra:

  • nur wenige Brühvorgänge auf einmal möglich

 

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!


649,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: November 17, 2017 11:33 am